7. Hemeraner Sicherheitstage 2019.

Rotes Kreuz ist begeistert von Resonanz bei den Hemeraner Sicherheitstagen 2019

Das DRK-Hemer war auf den Hemeraner Sicherheitstagen mit dem Gerätewagen Sanitäsdienst (GW-San) sowie dem organisationseigenen Rettungswagen (RTW) und Krankenwagen (KTW) präsent. Zwischen dem GW-San und dem RTW war ein Infopavillon aufgebaut, an dem sich interessierte hautnah über die Rotkreuzarbeit vor Ort informieren und ihre Reanimationskenntnisse auffrischen konnten. Auf der Trage des Rettungswagens war ein Übungsphantom, an dem die Notfallversorgung im RTW praxisnah erläutert werden konnte. Bei Groß und Klein war großes Interesse für die Rotkreuzarbeit zu spüren. Zahlreiche Besucher haben sich von den Rotkreuzlern die notfallmedizinische Ausrüstung erläutern lassen und sich ein Bild vom Abenteuer Menschlichkeit beim DRK machen können.

Rettungsvorführung der Feuerwehr Hemer mit dem DRK-Hemer

Ein Höhepunkt war die gemeinsame Rettungsvorführung der Feuerwehr Hemer mit dem DRK-Hemer. Es wurde ein Fahrzeugbrand simuliert, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Derweil hat sich die Besatzung des DRK-Rettungswagens, um den verletzten Fahrer gekümmert.

VFDU Rescue- und Trauma-Challenge

Erstmals fand die VFDU Rescue- und Trauma-Challenge in Hemer Stadt. Die Deutschen Meisterschaften der Unfallrettung. 22 Teams mit ca. 180 Feuerwehrleute und Rettungsdienstmitarbeitern haben an der Meisterschaft teilgenommen. Es waren Teams aus Baden Württemberg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen, Hessen, dem Saarland, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und sogar Luxemburg dabei. Die Teams mussten zwei Szenarien bewältigen und wurden in folgenden Punkten bewertet: Herangehensweise, Untersuchung und Versorgung des/der Verletzten, sowie Kommunikation.
Das Rote Kreuz aus Iserlohn hat für die Meisterschaft die Notfalldarsteller gestellt, um die Szenarien möglichst realitätsnah darzustellen.

Ehrenamtliche Helfer haben zum Erfolg der Veranstaltung maßgeblich beigetragen

Rotkreuzleiter Daniel Witt war begeistert von seinen Helfern. „Ein ganz großes Dankeschön für euer hervorragendes Engagement bei den Sicherheitstagen. Ihr habt das das Motto „Helden erleben“ aufgenommen und gelebt. Ohne Euch hätten viele Kinder nicht gestrahlt und so mancher Erwachsener hätte nicht gestaunt, was Ehrenamt so leistet“ teilte nach der Veranstaltung Rotkreuzleiter Daniel Witt seinen Helfern mit.

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

DRK-Ortsverein Hemer e.V.
Platanenallee 14
58675 Hemer
(02372) 662765
(02372) 509087