Rotes Kreuz erinnert am Weltrotkreuztag an seinen Gründer Henry Dunant

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Hemer e.V. Foto: N. Killas / DRK

Am Weltrotkreuztag erinnert die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung jährlich am 8. Mai an Ihren Begründer Henry Dunant. Am 8. Mai 1828 wurde Henry Dunant geboren. Nachdem er 1859 das Leid, welches die Schlacht von Solferino über die Menschen brachte sah, setzte er sich für die Gründung neutraler Hilfsgesellschaften ein, um die Not der Menschen zu lindern.

In mittlerweile 191 Ländern der Welt gibt es eine nationale Rotkreuz- oder Rothalbmond-Gesellschaft. Damit ist die Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung die größte humanitäre Organisation der Welt.

Das Rote Kreuz auf weißem Grund ist weltweit bekannt und das Symbol einer weltumspannende Bewegung, die unabhängig von Nationen und Regionen, unabhängig von Weltanschauungen, Religionen und unabhängig von Status und Vermögen allein nach dem Maß der Not Hilfe leistet. Der DRK-Ortsverein Hemer ist Teil dieser Bewegung. Die ehrenamtlichen Rotkreuzhelfer engagieren sich vor allem im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz.

Die ehrenamtlichen Rotkreuzhelfer sind in Hemer unter anderem in folgenden Bereichen aktiv:

  • Blutspendedienst: ehrenamtliche Helfer unterstützen den Blutspendedienst bei den regelmäßigen Blutspendeterminen in Hemer, sind für die Betreuung und Verköstigung der Blutspender zuständig
  • Sanitätsdienst: bei fast allen größeren Veranstaltungen in Hemer sind die Sanitäter da, um im Notfall schnelle Hilfe zu gewährleisten.
  • Katastrophenschutz: Das DRK-Hemer stellt für die Einsatzeinheit „EE NRW Hagen 04“, die Sanitätsdienstkomponente. Die multifunktionalen Einsatzeinheiten (EE), sind bei Schadensereignissen jeder Größenordnung schnell und flexibel in der Lage, abgestimmt auf die bereits bestehenden Strukturen des Rettungsdienstes und der Feuerwehren, den betroffenen Menschen gezielt zu helfen.
Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Hemer e.V. Foto: N. Killas / DRK

Beim DRK-Hemer engagieren sich viele Menschen für die Rotkreuzidee. Beispielsweise als Blutspender, als aktive Helfer bei der Blutspende, im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz oder als finanziell als Fördermitglieder und Spender. Die Hemeraner Bürger unterstützen das Rote Kreuz in Hemer auch mit Ihren Kleiderspenden. Hierzu stehen an diversen Standorten im Hemeraner Stadtgebiet Altkleidercontainer, an denen Sie Ihre Kleiderspende einwerfen können.

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

DRK-Ortsverein Hemer e.V.
Platanenallee 14
58675 Hemer
(02372) 662765
(02372) 509087